Adventsstrickerei Teil 3/24

Wer kennt das nicht, man hat einen ausgeklügelten Strick Plan, in der alle Unternehmungen und Planungen unter einen Hut passen und dann passieren Dinge auf die man keinen Einfluss hat.

In meinem Fall gebe ich zu, dass ich mir mit zwei Projekten ganz schön was vorgenommen habe. Solange der Rest läuft und nicht wie letztes Jahr alles drunter und drüber geht oder kranke Kinder dazwischen kommen, sollte das auch klappen.

Dazu kommt, dass ich am Wochenende mit den Kindern zu Oma und Opa fahre und es fraglich ist, dass ich dort mein Pensum schaffe, zumal ich Samstagabend ein Musical besuchen werde. Deshalb möchte ich auf keinen Fall beim Advents Schal zurückfallen, denn ich muss ja geplant nächste Woche etwas aufholen.

Das zweite Projekt geht erst am Donnerstag weiter, also habe ich im Moment tatsächlich ganz entspannt abends Zeit mein tägliches Muster zu stricken.

Tja, und dann saß ich gestern abend hier und nichts passiert. Heute morgen kam dann die Nachricht der Designerin, das ist bei ihr einen großen Strom Ausfall gab und nichts ging.

Das bescherte mir einen Abend ohne stricken, einen Vormittag an die Nadeln, und und die Einsicht, dass ich noch so viel planen kann, irgendwas kommt ja doch dazwischen, und am Ende läuft es eh nicht wie ich es mir vorgenommen hatte.

Viel wichtiger aber ist die Erkenntnis, dass das gar nicht so schlimm ist.

Hier das Foto des dritten Tages Musters, als Zugabe mit Dampfgerät, das lag gerade so dekorativ in der Gegend herum und wollte unbedingt mit aufs Foto.

image

image

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s