Unterwegs-Projekt angenadelt

Am Wochenende fahren wir mit den Kindern der Freilichtbühne Bökendorf zum Abschluss der Saison in einen Freizeitpark. Meine Kids sind schon ganz aufgeregt – mir ist allerdings gestern aufgefallen, dass wir diverse Stunden in einem Bus verbringen werden.
Und was tut man nun als stricksüchtige in einem Bus – richtig geraten!

Nur was mitnehmen? Die Strickjacke (samt 400g Knäuel) ist zu sperrig. Meine Kreisjacke inzwischen auch – zumindest um sie anschließend noch durch den Freizeitpark zu schleppen, mein Sockenprojekt ist nicht geeignet in Anwesenheit von Kindern gestrickt zu werden…

Was also tun – richtiiig. Man beginnt ein neues Projekt. Möglichst klein und mit eingängigem Muster.
Und damit ich auch wirklich nicht durcheinander komme und nicht nich etwa Reihen zählen muss, hab ich beschlossen 2 Socken gleichzeitig für den Sohnemann zu stricken – denn seine Füße sind ja noch klein.

Ausgewählt habe ich dieses Muster – mit ein Paar kleinen Änderungen weil Gr. 28 ist halt – kleiner :-).  Und damit das auch wirklich was wird habe ich gerade angeschlagen und die ersten paar runden gestrickt (um zumindest schonmal das Muster vorzugeben.

image

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s