das Strickzeug geht natürlich auch mit auf die Reise

Regelmäßig fahre ich mit den Kids zu meinen Eltern. Oft über ein langes Wochenende – manchmal auch länger oder kürzer.
So auch diesen Mittwoch.

Und natürlich muss da auch das Strickzeug mit. Die perfekte Gelegenheit meine Projektboxen durchzusortieren und so zu bestücken, dass ich auch beschäftigt bleibe. Wäre ja furchtbar, da käme Ruhe auf und ich hätte nichts zu stricken. Nein, das ist undenkbar.

Dieses Mal habe ich einiges „zur Auswahl“ und weiß noch nicht so richtig, was ich mitnehmen soll. Ich habe einen Schal in der Mache, meine Tochter wünscht ein paar Socken aus mehreren Resten, oder fange ich ein neues Sockenprojekt an? Nehme ich mehrere Projekte mit oder nur eines?

Der erste Schritt ist aber das entmisten meiner Boxen. Maschenmarkierer zusammensammeln und in ihr Dösschen zurücklegen – Reste in die Restetüte, einzelne Fäden und alte Banderolen in den Müll, was sich da alles findet ist manchmal überraschend.

Projektboxen vorher

Meine Projektboxen – einfach mal ausgeschüttet

Dann werden die Boxen neu bestückt mit allem was ich für dieses Projekt brauche: Die Wolle natürlich, die passende(n) Nadel(n), Markierer, Schere, Nadel, Häkelnadel, eventuell Perlen und die passende Häkelnadel dazu und je nach Projekt auch noch eine Kurzversion der Anleitung.

Projektboxen nachher

meine aufgeräumten Projektboxen.

Ist das erledigt, dann ist auch mein Strickzeug reisebereit.

Nun welche Box nehme ich jetzt mit? Vielleicht befüll ich die leere Box doch noch mit einem neuen Projekt….

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s